• Verena Katharina Seidl

Don't dim your light to fit in.

Wie oft sagst du dir: "Ich kann doch nicht ...", "Das geht doch nicht ..."?


Was wir alle sehr gut können, ist uns selbst viel zu wenig zuzutrauen und unser eigenes Licht sprichwörtlich unter den Scheffel zu stellen. Dieser Mangel an Selbstvertrauen lässt uns glauben, etwas nicht zu schaffen oder etwas nicht tun zu können bzw. zu dürfen und deshalb versuchen wir es erst gar nicht. Man könnte ja daran scheitern und was werden die anderen dann bloß denken!


So viele Träume sterben direkt dort, wo sie geboren werden: in unserem Kopf.


Ich bin mir sicher, auch du hattest bereits mal eine Idee, einen Traum, eine Vision, die dein Herz höherschlagen hat lassen und für die du das Feuer in dir brodeln gespürt hast. Vielleicht war es eine Geschäftsidee oder du wolltest dich einfach kreativ austoben, irgendwo hinziehen, verreisen, deinen Job aufgeben, vielleicht aber auch einfach "nur" ein neues Instrument oder eine Sprache lernen. Und du hast es dann nicht gemacht, weil wieder Zweifel in dir hochgekommen sind und sich diese innere Stimme in dir gemeldet hat: "Und wie genau willst du das schaffen?"


Ja, ich kenn das. Sehr gut sogar! Du nimmst dir etwas vor, setzt vielleicht schon die ersten Schritte und machst dann doch wieder einen Rückzieher, weil sich der altbekannte Kritiker in dir meldet.


Viele von uns tragen auch den unbewussten Glaubenssatz in sich, gar nicht "das eigene Ding" machen zu dürfen. Ganz einfach, weil es nicht der Norm entspricht und weil es kein klassischer Weg ist. Das erfordert natürlich ein wenig Mut: Denn es würde ja gleichzeitig bedeuten, man müsste vielleicht einige Sicherheiten aufgeben, sich den Meinungen von Freunden, Bekannten oder der Familie aussetzen und vielleicht neue Wege gehen, die davor noch niemand gegangen ist? Oh wow. Gleich so viele Dinge auf einmal. Na, da bleib ich doch lieber in meinem Pyjama auf der Couch. Der ist wenigstens schön warm und kuschlig. Ja, manchmal ist's dann auch der eigene Schweinehund, der uns da nicht ins Handeln bringt. 😉


Im Endeffekt sind wir selbst die einzigen, die uns in unserem Vorhaben blockieren. Nicht die Eltern, nicht die Freunde, nicht der Partner - nur wir selbst. Also tu, was du zu tun hast, und lass deinen Traum, deine Vision, deine Idee Realität werden.


Das Leben ist zu kurz, um nicht das zu tun, was einem wirklich Freude bereitet. 🤗



2 Ansichten
 

Abo-Formular

+43 664 97 70 704

  • Facebook
  • Instagram

© 2020 Verena Katharina Seidl
www.verenaseidl.com